Taping – die Welt ist bunt und heilsam

Haben Sie auch schon einmal einen mit knallbunten Pflastern beklebten Menschen gesehen und sich gefragt, was das ist? Es ist ein Sport-tape. Diese bunten Textil-Klebebänder können die Muskulatur stimulieren, bei Beschwerden können sie auf sanfte Weise die Heilung anregen.

Klassische Anwendungsgebiete sind z. B.

  • Schmerzlinderung bei Arthrose in den Gelenken, besonders im Kniegelenk
  • Verspannungen im Schulter-Nacken-Bereich
  • Linderung bei Impingement-Syndrom
  • Beschwerden an Hüfte und Gesäß
  • Diagphragma-Tape bei Atemwegsbeschwerden
  • Lymphtape zur Verbesserung des Lymphabflusses
  • Emotional tapes für Stress- und Krisensituationen, die sich durch Störungen der Organfunktion, Kopfschmerzen oder diffuse Ängste bemerkbar machen

Mehr erfahren

Je nach Art des Zuschnitts (Streifen, V, X oder Lymphtape) hat das Pflaster eine andere Wirkung. Phänomenal ist der Einsatz bei einem Bluterguss. Dieser verteilt sich in kurzer Zeit, die Heilung wird angeregt.

Tapen ist bei Hobby- als auch Profisportlern ein bewährtes Mittel, um Schmerzen nebenwirkungsfrei zu lindern, die sportliche Leistung zu erhöhen oder Verletzungen vorzubeugen. Bei Patienten Ü60 hat sich das Arthrose-Knie-tape zur Linderung der Schmerzen bei Belastung bestens bewährt.

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt 🙂

Für sensible Menschen habe ich Tapeverband “sensitive” vorrätig.